Weihnachtsgeflüster am 6. und 7. Dezember 2019 – Himmlische Grüße in der Neuen Gasse in Kitzingen

Shabby Vintage Antik by Nina Will läd ein. Besuchen Sie uns und freuen Sie sich auch besinnliche Stunden. Es gibt Kaffee und Kuchen zu Gunsten von Brustkrebs erkrankten Frauen. Florales, Dekoschätze,neue Wohnunikate und vieles mehr erwartet Sie. Am Freitag sind wir von 14:00 bis 18:00 Uhr für Sie da und am Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Nina und ihr Team freut sich auf Sie. Die Kitzingen Kalender können sie auch online hier, hier, hier (Sonnenaufgänge) und hier bestellen.

CINEWORLD Film-Café präsentiert britischen Humor vom Feinsten: „Swimming With Men“

Die Geschichte eines Mannes, der mit seinem Leben irgendwie in einer Routine gefangen ist, erzählt der Film „Swimming With Men“. Zu sehen gibt es die witzige und warmherzige Komödie am Donnerstag, 19. Juli, im Film-Café des CINEWORLD Mainfrankenpark. Eric entdeckt bei seinem allabendlichen Schwimmbad-Besuch eine Gruppe Männer, die Synchronschwimmen übt, dabei jede Menge Spaß hat und sich auf die Weltmeisterschaft vorbereitet…

Ab 15 Uhr serviert das OSKARs-Team den Film-Café-Gästen aromatischen Kaffee und leckeren Kuchen der Bäckerei Will Kitzingen, der Film beginnt um 16 Uhr.

„Ganz oder gar nicht“ in Badehosen – „Swimming With Men“ von Regisseur Oliver Parker („Johnny Englisch 2“) ist britischer Humor von seiner besten Seite! Mit einer ordentlichen Portion Herzlichkeit versammelt der Film ein hochkarätiges Ensemble mit Jim Carter („Downton Abbey“), Rupert Graves („Sherlock“) und Adeel Akhtar („Four Lions“) um den Comedy-Star Rob Brydon als Eric.

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de

Inhalt „Swimming With Men“
Eric steckt mitten in der Midlife-Crisis: Seine Frau steigt in der Lokalpolitik auf, der Teenager-Sohn entfremdet sich täglich mehr von ihm und sein Job als Buchhalter langweilt ihn unsäglich. Als er abends seine gewohnten Bahnen im Schwimmbad zieht, bemerkt er plötzlich etwas Merkwürdiges: Eine bunt zusammengemischte Gruppe an Männern gleitet rhythmisch neben ihm durchs Becken. Den Synchronschwimmern fehlt jedoch noch ein Mann, um tatsächlich kunstvollere Schwebefiguren ins Wasser zu zaubern. Unversehens wird Eric in der herzlichen Amateurtruppe aufgenommen. Und während das Ballett in Badehosen tatsächlich immer besser wird, findet auch Eric neuen Mut, sein Leben nochmal auf den Kopf zu stellen und seiner Frau zu beweisen, dass weitaus mehr in ihm steckt, als sie für möglich hielt.