Vorbereitung: TSV Abtswind – TSV Unterpleichfeld 5:0

Adrian Dussler leitete in der 29. Minute den Torreigen ein. Torreihenfolge: 1:0 Dußler, Adrian (29.) 2:0 Sturm, Severo (40.) 3:0 Sturm, Severo (83.) 4:0 Hartlehnert, Frank (84.) 5:0 Hartlehnert, Frank (88.) 5:0

Weitere Bildergalerien vom Re-Start:

SC Schwarzach – FC Fahr 6:0 ,

SG Buchbrunn-Mainstockheim – SG Waigolshausen/Theilheim/Hergolshausen 5:1

SSV Kitzingen – Duo Dettelbach 1:0

SV Sickershausen – SV Tückelhausen/Hohestadt 1:1

SG Buchbrunn Mainstockheim – ASV Rimpar – 0:3

FC Geesdorf – Würzburger FV 0:7

Bayern Kitzingen – ASV Rimpar 2 – 3:1

TSV Abtswind – TSV Unterpleichfeld 5:0

Willkommen zurück …

Schreibt der TSV Unterpleichfeld auf seinem Instagram Account zum Trainerwechsel. Das Trainerduo Andreas Zehner und Benjamin Freund macht beim Landesligisten TSV Unterpleichfeld zum Saisonende, nach zwei Jahren, Schluss. Der Nachfolger steht bereits fest: Mit dem 35-jährigen Thomas Redelberger übernimmt ein alter Bekannter den Landesligisten TSV Unterpleichfeld. Er wechselt nach kurzer erfolgreicher Tätigkeit beim Kreisligisten SC Schwarzach zurück.

Landesliga Nordwest: TG Höchberg – TSV Unterpleichfeld 2:0

Nichts zu holen gab es für die Unterpleichfelder bei den Kraken in Höchberg. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 2:0. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten ging dann aber die Turngemeinde aus Höchberg als Sieger vom Platz. Die Zuschauer sahen in Durchgang eins nicht so viel Spannendes zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 50. Minute brachte David Schug den Ball im gegnerischen Tor zur Führung der Höchberger unter. Der Treffer von Mannschaftskapitän Julian Hippacher ließ nach 82 Minuten die 120 Zuschauer neuerlich jubeln.  Als Schiedsrichter Fabian Zimmermann die Begegnung beim Stand von 2:0 letztlich abpfiff, hatte die TG Höchberg den wichtigen Dreier unter Dach und Fach. Unten eine Bildergalerie vom Match.

Landesliga Nordwest: TSV Unterpleichfeld – VfL Frohnlach 2:0

Auch in Unterpleichfeld blieb die Überraschung aus. Die Oberfranken aus Frohnlach holten sich im Krautdorf eine 0:2 Niederlage ab. Bereits in der 9.Minute setzte Timo Eisenmann, vor 90 Zuschauern, das Spielgerät ins Netz. In der 58. Minute verwandelte dann Christoph Hiesberger einen Foulelfmeter zum 2:0 Endstand. Mit dem Sieg hält die Truppe der Trainer Benjamin Freund und Andreas Zehner weiter Kontakt zu den beiden Spitzenreiter Vatanspor und Geesdorf. Nächste Woche geht es dann für Unterpleichfeld zum Derby ins benachbarte Lengfeld und Frohnlach empfängt Tabellennachbar Kleinrinderfeld.

Landesliga Nordwest: TSV Unterpleichfeld – SV Alemannia Haibach 1:2

Untermain zu Gast in Mainfranken Teil 3: Eine schmerzliche und unerwartete Niederlage musste der TSV Unterpleichfeld, bei schwülwarmen Wetter, gegen eine wiedererstarkte Haibacher Mannschaft hinnehmen. Durch die 1:2 Niederlage gab das Team von Trainer Andreas Zehner die Tabellenspitze an SG Vatanspor Aschaffenburg ab. Julian Horn brachte den TSV in der 40. Minute in Führung. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit, in der 55.Minute, gelang dem SV Alemannia Haibach der Ausgleich durch Nikolaos Koukalias. Johannes Gerhart stellte dann in der 66. Minute den Endstand her und das Team von Coach Torsten Zeuch ging als Sieger vom Platz. Untermain zu Gast in Mainfranken Teil 1 und Teil 2.

TSV Unterpleichfeld stellt Weichen für die kommende Saison

Benjamin Freund wird in der kommenden Saison das Trainerduo mit Andreas Zehner beim TSV Unterpleichfeld bilden. Der 29-jährige B- und DFB-Elite-Jugend-Lizenzinhaber spielte zuvor in der Bayernliga beim TSV Großbardorf und in der Landesliga bei den FT Schweinfurt. Beide werden als gleichwertige Partner das Traineramt ausfüllen, so Sportvorstand Steffen Amling.

Auch der 2.Mannschaftstrainer Reiner Scherbaum und der Torwarttrainer Markus „Jumper“ Hartmann bleiben dem TSV Unterpleichfeld eine weitere Saison erhalten.

Der Kader wird um sieben Neuzugänge für die kommende Saison verstärkt – Timo Eisenmann (U19 Würzburger FV), Benedikt Streit (U19 Würzburger FV), Felix Exler (U19 FC Schweinfurt 05), Lukas Gull (TSV Forst), Andreas Eisenmann (SpVgg Gülchsheim), Maximilian Ludwig (SG Markt Eisenheim) und Philipp Schmidt (SC Lahr).

Verlassen wird den TSV Unterpleichfeld Torwart Maximilian Schanz, der sich der SG Markt Eisenheim anschließt sowie Louis Reinhart, der zum Ligakonkurrenten ASV Rimpar wechselt.

Der restliche Kader bleibt dem Landesligisten auch in der kommenden Saison treu.

Louis Reinhart wechselt zum Ligakonurrenten ASV Rimpar

Wir freuen uns auf die letzten zwei Spieltage in der Saison 2018/2019 und sind zuversichtlich mit dem neuen Trainerduo und den personellen Veränderungen im Spielerkader eine erfolgreiche Landesligasaison 2019/2020 zu spielen. 

Thomas Redelberger übernimmt den SCS im Sommer

Wie der SC Schwarzach Herren auf seiner Facebook Seite schreibt übernimmt der langjährige Unterpleichfelder Trainer den SC Schwarzach. Unten die Meldung

„Thomas Redelberger wird ab Sommer beim SC Schwarzach an der Seitenlinie stehen! Der 36-Jährige, der nach sechs Jahren beim TSV Unterpleichfeld aktuell eine Pause einlegt, wird den SCS ab der Spielzeit 2019/20 coachen. Zuvor war Redelberger, der den TSV von der Kreisliga in die Landesliga führen konnte, als Co-Trainer beim ASV Rimpar tätig.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Thomas für Schwarzach entschieden hat und sind uns sicher, dass wir mit ihm einen ausgezeichneten Trainer gefunden haben, der perfekt zu uns passt“, erklärt SCS-Vorstand Josef Hitzinger: „Thomas hat in Unterpleichfeld großartige Arbeit geleistet und uns in den Gesprächen von Beginn an absolut überzeugt. Zuerst einmal liegt jedoch unser voller Fokus auf der Rückrunde.“

„Durch die angenehmen Gespräche mit der Vorstandschaft wurde mir ein funktionierendes Umfeld aufgezeigt, in dem mit viel Engagement und Herzblut gearbeitet wird. Was in Schwarzach bereits geleistet wurde und noch in Planung ist, hat mich beeindruckt“, sagt Redelberger, der seit vergangenem Jahr in Würzburg DFB-Stützpunkttrainer ist: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und unseren gemeinsamen Weg. Ich bin überzeugt, dass in Mannschaft und Verein weiteres Entwicklungspotenzial steckt.“

Anfang dieser Woche hatte der SCS bekanntgegeben, dass der Vertrag des aktuellen Trainers Frank Wettengel in beiderseitigem Einvernehmen nach der laufenden Saison endet.“

Andreas Zehner verlängert in Unterpleichfeld – Marcin Markowski kommt


Andreas Zehner im Zweikampf mit Fuchstadts Kapitän Simon Bolz im roten Jersey
Andreas Zehner verlängert um eine weitere Saison als Couch beim Landesligisten TSV Unterpleichfeld. Pascal Kamolz hört am Saisonende als Co-Trainer aus beruflichen Gründen auf bleibt aber als Spieler bei den Krauteren. Einen Neuzugang meldet der TSV Unterpleichfeld noch, der auf Platz elf in der Landesliga Nordwest überwintert. Es kommt mit Marcin Markowski ein Mann fürs defensive Mittelfeld. Zuletzt war der Gelernte Koch Spielertrainer bei der SG Buchbrunn-Mainstockheim in der Würzburger Kreisliga 1 aktiv . Der 31-Jährige, der schon in der Saison 2013/14 ein Jahr in Unterpleichfeld in der unterfränkischen Bezirksliga West gespielt hat, bringt viel Erfahrung mit und soll in erster Linie auf der Sechs eingesetzt werden. Quelle: Fupa


Pascal Kamolz


Marcin Markowski

Vorbereitung im Steigerwald – DJK Oberschwarzach – TSV Unterpleichfeld

Unterpleichfelds Kevin Dees (blaues Trikot) ist schneller am Ball als Sebastian Reinstein von der DJK Oberschwarzach-Wiebelsberg. Mehr Bilder vom Match gibt es hier! Vor ein paar jahren spielten beide Vereine zusammen in der Bezirksliga Unterfranken Ost, dann stieg Unterpleichfeld in die Landesliga Nordwest auf  und in einem Vorbereitungsspiel trafen sie nun wieder einmal aufeinander. Standesgemäß siegten die Unterpleichfelder mit 4:1. Unten noch ein Bild vom Neuzugang aus Abtswind Pascal Kamolz der in seinem ersten Match für die Blauen in der 7.Minute sein erstes Tor für sein neues Team, als spielender Co-Trainer, erzielte.