BZL Ufr-Ost SG Heidenfeld/Hirschfeld – TSV Unterpleichfeld 2:1

Die gute Serie des TSV Unterpleichfeld seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der Gast verlor gegen SG Heidenfeld/Hirschfeld mit 1:2 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Die Experten wiesen dem TSV Unterpleichfeld vor dem Match gegen SG Heidenfeld/Hirschfeld die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Spiridon Antoniou verwandelte vor 130 Zuschauern einen Elfmeter nach 20 Minuten eiskalt zur 1:0-Führung für SG Heidenfeld/Hirschfeld. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Jonas Teske bereits wenig später besorgte (25.). Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause. Durch einen Elfmeter von Antoniou gelang SG Heidenfeld/Hirschfeld das Führungstor. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:1 zugunsten des Heimteams.

Das Team von Coach Martin Schendzielorz muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit drei Punkten im Gepäck verließ SG Heidenfeld/Hirschfeld die Abstiegsplätze und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz. Für SG Heidenfeld/Hirschfeld steht nun der erste Sieg in dieser Saison zu Buche, nachdem die Bilanz vorher ein Remis und drei Niederlagen aufwies. Nur einmal ging SG Heidenfeld/Hirschfeld in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Nach fünf gespielten Runden gehen bereits zehn Punkte auf das Konto des TSV Unterpleichfeld und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Mannschaft von Trainer Thomas Redelberger baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

SG Heidenfeld/Hirschfeld stellt sich am Sonntag (15:00 Uhr) bei SV Rödelmaier vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der TSV Unterpleichfeld die Reserve von TSV Abtswind.

Landesliga Nordwest Qualifikationsrunde: TSV Unterpleichfeld – TSV Gochsheim 0:1

Der TSV Gochsheim trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den TSV Unterpleichfeld davon. Hundertprozentig überzeugen konnte der TSV Gochsheim dabei jedoch nicht. Das Hinspiel hatte für die Gäste mit einem 2:2-Teilerfolg geendet.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. In der 79. Minute stellte der TSV Unterpleichfeld personell um: Per Doppelwechsel kamen Tom Oeffner und Simon Schwab auf den Platz und ersetzten Andreas Zehner und Julian Horn. Der TSV Gochsheim brach den Bann in der Nachspielzeit, als Mirza Mekic das erste Tor des Spiels erzielte (92.). Zum Schluss feierte der TSV Gochsheim einen dreifachen Punktgewinn gegen den TSV Unterpleichfeld.

Aufgrund der Niederlage befindet sich die Heimmannschaft weiter im Hintertreffen. Der TSV Unterpleichfeld rangiert nun auf einem direkten Abstiegsplatz. Vier Siege, fünf Remis und vier Niederlagen hat die Mannschaft von Coach Thomas Redelberger derzeit auf dem Konto. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier verliert der TSV Unterpleichfeld im Klassement weiter an Boden.

Dem TSV Gochsheim ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen den TSV Unterpleichfeld verbuchte man bereits den siebten Saisonsieg. Der TSV Gochsheim erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Am Mittwoch empfängt der TSV Unterpleichfeld den SV Friesen. Der TSV Gochsheim erwartet am Sonntag den TSV Kleinrinderfeld. Text BFV

Vorbereitung: TSV Abtswind – TSV Unterpleichfeld 5:0

Adrian Dussler leitete in der 29. Minute den Torreigen ein. Torreihenfolge: 1:0 Dußler, Adrian (29.) 2:0 Sturm, Severo (40.) 3:0 Sturm, Severo (83.) 4:0 Hartlehnert, Frank (84.) 5:0 Hartlehnert, Frank (88.) 5:0

Weitere Bildergalerien vom Re-Start:

SC Schwarzach – FC Fahr 6:0 ,

SG Buchbrunn-Mainstockheim – SG Waigolshausen/Theilheim/Hergolshausen 5:1

SSV Kitzingen – Duo Dettelbach 1:0

SV Sickershausen – SV Tückelhausen/Hohestadt 1:1

SG Buchbrunn Mainstockheim – ASV Rimpar – 0:3

FC Geesdorf – Würzburger FV 0:7

Bayern Kitzingen – ASV Rimpar 2 – 3:1

TSV Abtswind – TSV Unterpleichfeld 5:0

Willkommen zurück …

Schreibt der TSV Unterpleichfeld auf seinem Instagram Account zum Trainerwechsel. Das Trainerduo Andreas Zehner und Benjamin Freund macht beim Landesligisten TSV Unterpleichfeld zum Saisonende, nach zwei Jahren, Schluss. Der Nachfolger steht bereits fest: Mit dem 35-jährigen Thomas Redelberger übernimmt ein alter Bekannter den Landesligisten TSV Unterpleichfeld. Er wechselt nach kurzer erfolgreicher Tätigkeit beim Kreisligisten SC Schwarzach zurück.

Landesliga Nordwest: TG Höchberg – TSV Unterpleichfeld 2:0

Nichts zu holen gab es für die Unterpleichfelder bei den Kraken in Höchberg. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 2:0. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten ging dann aber die Turngemeinde aus Höchberg als Sieger vom Platz. Die Zuschauer sahen in Durchgang eins nicht so viel Spannendes zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 50. Minute brachte David Schug den Ball im gegnerischen Tor zur Führung der Höchberger unter. Der Treffer von Mannschaftskapitän Julian Hippacher ließ nach 82 Minuten die 120 Zuschauer neuerlich jubeln.  Als Schiedsrichter Fabian Zimmermann die Begegnung beim Stand von 2:0 letztlich abpfiff, hatte die TG Höchberg den wichtigen Dreier unter Dach und Fach. Unten eine Bildergalerie vom Match.

Landesliga Nordwest: TSV Unterpleichfeld – VfL Frohnlach 2:0

Auch in Unterpleichfeld blieb die Überraschung aus. Die Oberfranken aus Frohnlach holten sich im Krautdorf eine 0:2 Niederlage ab. Bereits in der 9.Minute setzte Timo Eisenmann, vor 90 Zuschauern, das Spielgerät ins Netz. In der 58. Minute verwandelte dann Christoph Hiesberger einen Foulelfmeter zum 2:0 Endstand. Mit dem Sieg hält die Truppe der Trainer Benjamin Freund und Andreas Zehner weiter Kontakt zu den beiden Spitzenreiter Vatanspor und Geesdorf. Nächste Woche geht es dann für Unterpleichfeld zum Derby ins benachbarte Lengfeld und Frohnlach empfängt Tabellennachbar Kleinrinderfeld.

Landesliga Nordwest: TSV Unterpleichfeld – SV Alemannia Haibach 1:2

Untermain zu Gast in Mainfranken Teil 3: Eine schmerzliche und unerwartete Niederlage musste der TSV Unterpleichfeld, bei schwülwarmen Wetter, gegen eine wiedererstarkte Haibacher Mannschaft hinnehmen. Durch die 1:2 Niederlage gab das Team von Trainer Andreas Zehner die Tabellenspitze an SG Vatanspor Aschaffenburg ab. Julian Horn brachte den TSV in der 40. Minute in Führung. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit, in der 55.Minute, gelang dem SV Alemannia Haibach der Ausgleich durch Nikolaos Koukalias. Johannes Gerhart stellte dann in der 66. Minute den Endstand her und das Team von Coach Torsten Zeuch ging als Sieger vom Platz. Untermain zu Gast in Mainfranken Teil 1 und Teil 2.