Checker Tobi stellt Abenteuer „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“ persönlich im CINEWORLD Mainfrankenpark vor


Foto: Katja Will

Mit tosendem Applaus begrüßten rund 400 Fans im CINEWORLD Mainfrankenpark ihren Helden Checker Tobi, der seinen ersten Kinofilm „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“ persönlich vorstellte. In dem spannenden Abenteuer macht er sich auf die Suche nach dem Geheimnis unseres Planeten und besucht viele ferne Länder und Kontinente.

Rege beteiligten sich die Kinder an der Fragerunde mit dem sympathischen jungen Mann und löcherten ihn mit vielen Fragen: „Welche Szene hat dir am meisten Spaß gemacht“ oder „Wovor hattest du Angst“ oder einfach „Wie alt bist du?“. Tobias Krell, wie Checker Tobi im wirklichen Leben heißt, nahm sich sehr viel Zeit, um alle Fragen zu beantworten. Er erzählte, dass er für den Tanz in Indien monatelang geprobt hat und die Szene wirklich schön fand, dass er vor dem Tauchen „Respekt“ gehabt hat und dass er 32 Jahre alt ist. Außerdem fand er es sehr spannend Orte wie Grönland zu besuchen. Dort suchen Forscher Antworten über die Zukunft der Erde und dieser Ort „mutet so ganz anders an, als alles, was wir kennen“. Kilometerweise ist nur Schnee und Eis zu sehen und es sieht aus „wie auf einem anderen Planeten“.
Er erzählte, dass sie einen Vulkan insgesamt acht Mal hinauf und wieder hinunter steigen mussten, bis alle Kameraeinstellung gemacht waren. Und dass in Tasmanien plötzlich Delfine aufgetaucht sind, die sein Boot begleiteten, hat ihn ebenfalls sehr begeistert.

Anschließend gab Checker Tobi im Foyer des CINEWORLD seinen Fans Autogramme und ließ sich mit ihnen fotografieren.

CINEWORLD Film-Café präsentiert ergreifende Liebesgeschichte „Die Schneiderin der Träume“

„Die Schneiderin der Träume“ ist großes Kino über Liebe, Familie, über Traditionen und Religion, ernst und wunderbar heiter zugleich. Zu sehen gibt es die ergreifende Geschichte am Donnerstag, 17. Januar, im Film-Café des CINEWORLD Mainfrankenpark. Ab 15 Uhr serviert das OSKARs-Team den Film-Café-Gästen aromatischen Kaffee und leckeren Kuchen der Bäckerei Will Kitzingen. Der Film startet um 16 Uhr.

Mit Sensibilität, Humor und starken, authentischen Schauspielern erzählt die indische Regisseurin Rohena Gera eine zarte Liebesgeschichte zwischen den Welten, die in einem Mumbai spielt, das ein wilder Schmelztiegel der Farben, Hoffnungen und Schicksale ist.

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de

Inhalt „Die Schneiderin der Träume“
Im modernen Mumbai der gläsernen Hochhäuser arbeitet die junge Witwe Ratna als Dienstmädchen für Ashwin, einen jungen Mann aus wohlhabendem Hause, der scheinbar alles hat, was es für ein komfortables Leben braucht. Ratna wiederum hat vor allem eins: den Willen, sich ein besseres Leben zu erarbeiten und ihren Traum zu verwirklichen, Modedesignerin zu werden. Als Ashwins sorgfältig arrangierte Bilderbuch-Hochzeit platzt, scheint Ratna die Einzige zu sein, die Ashwins tiefe Melancholie versteht. Ashwin verliebt sich in das so zurückgenommene Hausmädchen, denn er entdeckt in ihr eine willensstarke und sinnliche Frau, die bereit ist, für ihre Träume einzustehen. Und auch Ratna entwickelt Gefühle für ihn. Dennoch ist sie für beider Umgebung nur das Dienstmädchen, das von seiner Familie entsprechend behandelt wird. Die tiefe Verbundenheit zwischen den beiden macht ihnen nur zu bewusst, wie unvereinbar die Welten sind, denen sie angehören. So müssen sie wählen zwischen gesellschaftlicher Anerkennung und der Liebe – einer Liebe, die sich gegen alle politischen und kulturellen Widerstände behaupten muss und ihre Familien zerstören würde.