Ich höre sie immer noch gerne an

Im August 1969 wurde die LP aufgenommen. Anschließend tourte die Band um Leader Carlos Santana durch die USA, wo sie besonders durch einen Auftritt im August beim legendären Woodstock Festival bekannt wurde. Für den Woodstock Film wurde später ihr sehr expressives Stück Soul Sacrifice ausgewählt. Das Debütalbum, das es bis in die Top 5 der US-amerikanischen Albumcharts schaffte, in denen es sich über zwei Jahre halten konnte wurde über zwei Millionen Mal verkauft. Und ich höre die LP auch nach 50 Jahren immer noch sehr gerne und schwelge in Erinnerungen. Zum Anhören hier klicken.

10 Jahre Cosmowein – Kunst & Musik Event

Programm am 03.08.19 ab 18 Uhr
Vernissage mit Fotograf Fritz Volkert und Winzer Harald Wörner mit 5 Sinnes-Weinprobe und dem Wein Sinnesreise
Fritz Volkert aus Büchenbach im Landkreis Roth ist durch zahlreiche Fotoausstellung sehr bekannt. Auch in unserer Schloss Galerie hat er bereits schon einmal Bilder zum Thema Weinberge in Franken ausgestellt. Diesmal zeigt er uns Bilder von einer Donau Kreuzfahrt mit der Prinzessin Katharina (Phoenix) von Passau nach Budapest. Er fotografiert mit Nikon- und Leica-Kameras analog und digital ohne Retusche oder Korrektur. Die Landschaften entlang der Donauregion mit Schlögener Schlinge, die wunderschöne Wachau und das Donauknie sowie die Metropolen Wien, Bratislava und Budapest sorgen für spannende, abwechslungsreiche interessante Eindrücke und Motive. Die Ausstellung bleibt bis Ende Oktober in der Galerie.

Programm ab 19 Uhr:Oldie Band & Büfett im Vorverkauf für 30 € / PersonKartenvorverkauf: Tel. 09383-7179. The Cofederates aus Asberg präsentieren Hits der 60er Jahre . Ab 19.30 – 21 Uhr warmes Büfett mit Tafelspitz, Edelfischen, Waldpilzen in Rahm, dazu passenden Beilagen und Salaten.

 Am Sonntag den 04.08.
lädt Winzer Harald Wörner zu einer Weinbergsführung mit meditativer Weinprobe ein.    Treffpunkt: 10.30 am Schloss oder 10.45 am Parkplatz vom Tennis Gerolzhofen bis 12 Uhr.Anschließend reservieren Sie gerne einen Tisch im Schloss- Restaurant mit Garten

Hier beginnt auch ein Malkurs mit Roland Eckert Köhler: Bitte melden Sie sich für den Malkurs direkt beim Künstler an Tel. 09391-810180 / www.rolandeckertkoehler.de

Morgenspaziergang im schönen Sulzfeld am Main

Es ist immer wieder lohnenswert und schön in den alten Gassen oder entlang der gut erhaltenen Stadtmauer spazieren zu gehen. Beitrag ist noch in Bearbeitung.

Vernissage & Aquarellmalerei zum Mitmachen im Wörners Schloss

Marina Abramova ist eine begnadete Aquarell-Malerin

A.M.K – Group oft he Art 19, so nennt sich die Künstlergruppe, die von der Art.Gallery Kramkowsky aus Bamberg gegründet wurde. Dahinter verbergen sich drei Künstler/Innen: „Abramova, Morvay, Kramkoski“. Zusammen stellen sie von 09.06. bis 28.07.19 verschiedenste Werke in Wörners Schloss Galerie in Neuses am Sand aus. Dier Vernissage beginnt am Pfingstsonntag um 14.30 Uhr.

Malerin Marina Abramova ist eine begnadete Aquarell-Malerin. Sie bietet ab 14.30 Uhr einen Malkurs (ca. 1,5 Stunden, Materialkosten 35 Euro) an und integriert hierbei die vitalisierende Energie von bioenergetischen Cosmowein des Winzers Harald Wörner. Gerne melden sie sich vorab hierfür  an.
Für diese Ausstellung berichtet sie vorab: „Ich habe mit dem Thema Energie in meiner Umwelt gearbeitet und versucht, diese mit den Mitteln des Aquarells umzusetzen. Entstanden sind dabei expressionistische Gegensätze aus Ruhe und Bewegung, ohne die Realität aus den Augen zu verlieren. Auf der einen Seite steht zum Beispiel die ruhige, aber unbändige Kraft des Wassers. Es bringt Leben und Fortschritt für die, die es zu nutzen wissen. Aufhalten lässt sich diese Kraft aber nicht. Auf der anderen Seite steht die hektische, schnelle und explosive Energie der Straße. Schnelle Autos und Straßenbahnen die Bewegung zur Rush Hour. Das Fließen der Farben beim Aquarell unterstützt dabei wundervoll diese Gedanken und zieht den Beobachter in seinen Bann und nimmt ihn mit auf seiner Reise durch die unterschiedlichen Formen von Energie.“

Des Weiteren stellt Volkmar Kramkowski, in Künstlerkreisen als „KRAMMY“ bekannt seine neuesten Werke vor, sowie die Künstlerin Vica Morvay. Sie hat in der Universität Pécs und Kunstpädagogik in der Universität der Bildenden Kunst in Budapest studiert. Aktuell arbeitet sie als Kirchenmalerin und leitet Kunstkurse (Aquarellieren und Aktmalerei) bei der VHS Bamberg Stadt. Sie verrät vorab: „Meine Bilder sind mit Ei Tempera gemalt. Das ist eine sehr alte Mahltechnik, die bereits vor der Ölmalerei existierte. Ich mische meine Farben selbst aus natürlichen Materialen wie Hühnerei, Leinöl, Bienenwachs und Erdpigmenten. Als Thema inspiriert mich die Natur mit ihrer Vielfältigkeit und Lebendigkeit. Es gibt Orte, die in  mir etwas ausgelöst haben, was ich in Bildern festhalten und ausdrücken möchte.“

Winzer Harald Wörner und die drei Künstler freuen sich sehr auf Ihren Besuch. Bei freiem Eintritt lädt man zu einem Umtrunk mit Cosmowein ein, welcher dieses Jahr sein 10 Jähriges Jubiläum feiert. Das Schlossambiente lädt alle Interessierten zum Kennenlernen, Kunstaustausch und Flanieren bei „Kunst & Wein“ ein.

Morgenspaziergang

Bei so herrlichem Wetter muss ich einfach immer raus an die frische Luft. Im Autoradio läuft Liquid Soul – Devotion und im Gartenschaugelände treffe ich einen guten Bekannten mit seinen English Cocker Spaniel , ich fotografiere, wie ich später über Facebook herausbekomme einen Zierlauch in der Sonne und dann gelingt mir noch, wie ich finde, ein sensationelles Bild von der Kitzinger Waterfront. Ich habe es „AbindenverdammtenSüden“ getauft 🙂

AbindenverdammtenSüden
Allium, Zierlauch
English Cocker Spaniel

Gruß- und Einladungskarten aus Franken

Gruß- und Einladungskarten bekommen eine immer größere Bedeutung in unserer Zeit, in der alles schnelllebiger und anonymer wird. Denn: Gleichzeitig zu diesem negativen Trend legen immer mehr Menschen darauf Wert, persönlicher zu werden und die Welt ein wenig individueller zu gestalten. Mit Gruß- und Einladungskarten aus Nürnberg im schönen Franken lässt sich „Eindruck schinden“ und sie zeugen von hoher Wertschätzung gegenüber dem Eingeladenen.

Individuelle Einladungskarten erstelle ich am liebsten bei Meine Kartenmanufaktur. Die Auswahl an Motiven, Farben, Hintergründen und anderen Gestaltungsmitteln ist einfach großartig. Zuerst wird dabei ein Motiv ausgewählt, danach besteht die Wahl zwischen verschiedenen Papiersorten. Das Papier muss nicht zu dick sein, wobei sich die Stärke auch nach dem Anlass richtet. Ein sehr dickes Papier ist eher für sehr festliche Anlässe geeignet, ein dünnerer Karton eher für Geburtstage oder für die nächste Gartenparty. Nun können Hintergründe und Schriftzüge gewählt werden, es ist sogar möglich, Bilder hochzuladen. So entsteht nach und nach eine wunderschöne Grußkarte, die einzigartig und individuell ist. Wichtig: Alle relevanten Daten sollten mit auf die Karte, damit das ständige Nachfragen durch die Eingeladenen vermieden wird. Das heißt, alle Angaben zum Grund, Ort und Datum der Feierlichkeit müssen genannt werden. Geht es darum, eventuell weitere Informationen einzufügen, ist ein zusätzliches Einlegeblatt sinnvoll. Dieses kann einfach aus der Karte entnommen werden, wenn es darauf beispielsweise um spezielle Geschenkwünsche geht.

Zum Geburtstag und anderen Festlichkeiten

Es gibt so viele Anlässe im Jahr, die gefeiert werden und zu denen sich die ganze Familie trifft! Weihnachten und Silvester, Geburtstage, Taufen, Jahresfeiern und viele andere Anlässe verlangen nach einer schönen Einladungskarte, die einen individuellen Stil zeigt und die sich wunderschön vom üblichen Einerlei abhebt. Wer besondere Einladungskarten zum Geburtstag sucht, ist bei der Kartenmanufaktur bestens aufgehoben. Die Individualisierungen sorgen dafür, dass es genau diese Karte kein zweites Mal gibt. Ich nutze beispielsweise Fotos auf den Karten, wenn ich weiß, dass die Eingeladenen derartige Karten gern aufheben. Zu manchen Anlässen werden diese Karten dann wieder hervorgeholt und es gibt ein großes Staunen, wenn jeder sieht, wie sehr man sich seit der Entstehung dieses Fotos verändert hat. Insofern dienen individualisierte Einladungs- und Grußkarten mit Fotomotiv sogar dazu, eine dauerhafte Erinnerung darzustellen.

Dabei muss es nicht nur der runde Geburtstag sein, zu dem mit derart persönlichen Karten eingeladen wird. Auch eine Hochzeitsfeier oder die Feier zur Jugendweihe verlangt nach tollen Karten, die als Andenken genutzt werden können. Tipp: Bloß keinen Schnappschuss als Foto wählen! Was im ersten Moment lustig sein mag, ist so manchem in einigen Jahren nicht mehr lieb. Wird die Karte jedoch aufbewahrt, sollte sie ein Foto zieren, mit dem der Einladende auch später noch gut leben kann.

Einladungs- und Grußkarten selbst herstellen?

So mancher mag auf die Idee kommen, dass sich derartige Gruß- und Einladungskarten doch auch wunderbar selbst herstellen lassen. Man nehme ein Computerprogramm und zeichne munter drauflos. Noch schnell ein Foto eingefügt, ausgedruckt und – oh je. Weder die Druck- noch die Papierqualität stimmen, das gesamte Design scheint irgendwie verwackelt. Ein Anbieter wie Meine Kartenmanufaktur hingegen sorgt dafür, dass alles stimmt und dass das gesamte Design stimmig wirkt. Es ist zudem deutlich einfacher, einfach aus einem großen Pool von Motiven das bevorzugte zu wählen und eine individuelle Karte zu erhalten, die schöner kaum sein könnte. Dadurch, dass hier verschiedene Papiersorten zur Auswahl stehen, kann die Gruß- oder Einladungskarte auch in diesem Punkt individualisiert werden. Die Kartenmanufaktur übernimmt die Kontrolle des Designs und sorgt dafür, dass Ränder eingehalten werden und dass am Ende tatsächlich die gewünschte Karte herauskommt. Hier gibt es keine unliebsamen Überraschungen in puncto Gestaltung, es kommt vielmehr nur darauf an, sämtliche Informationen zu erfassen. Das heißt, als Designer muss ich an alles denken, muss Daten, Veranstaltungsorte und weitere Hinweise in die Gestaltung mit aufnehmen. Alles andere erledigt die Kartenmanufaktur. Damit nimmt der Anbieter mir zahlreiche Arbeitsschritte ab und sorgt dafür, dass am Ende ein hochwertiges Produkt entsteht, mit dem ich meine eingeladenen Gäste überraschen kann. Das Schöne daran: Mit Meine Kartenmanufaktur habe ich einen Anbieter an der Hand, der aus der Region kommt und der seit vielen Jahren auf dem Markt tätig ist. Das bedeutet, ich setze auf Know-how und auf Nähe, ich setze auf Franken und die Kartenmanufaktur!

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG „BUNTE WELTEN“

Neuses am Sand / Prichsenstadt / Franken / Bayern
04. November ab 14.30 Uhr

Erstmals im „Wörners Schloss“ stellt der Autodidakt  Erhard Piller aus Höchberg seine farbintensiven Kompositionen aus. Das Malen in verschiedenen Techniken begleitete ihn durch sein ganzes Leben. Erst vor etwa 12 Jahren kristallisierte sich sein eigener Stil heraus. Seitdem malt er ausschließlich mit Acryl. Er wandelte sich vom gegenständlichen zum abstrakten Maler mit seinem unverwechselbaren Duktus.

Seine Bilder drücken Lebensfreude, aber auch Nachdenkliches aus.

Man muss sich mit den Bildern beschäftigen, um Verstecktes zu finden. Die Bilder geben dem Betrachter Raum für individuelle Vorstellungen. SEHENSWERT.

Zur Vernissage am 04. November um 14.30 Uhr lädt Winzer Harald Wörner zu einem Umtrunk mit seinen bioenergetischem Cosmowein ein. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung bleibt bis 16.12.2018 in der Schlossgalerie. Künstler E. Piller ist auch am Weihnachtsmarkt, also am 17. + 18. November während der Marktzeiten vor Ort und freut sich auf reges Interesse.

 

Öffnungszeiten Galerie & Weingut:

Mi – So von 10 – 18 Uhr
Kontakt:

Wörners Schloss Weingut & Hotel
97357 Neuses am Sand bei Prichsenstadt
Tel. 09383-7179 – www.woerners-schloss.de